Für eine Union in der Du Held Deines Lebens sein kannst.
Europas Chancen nutzen.

Über mich

Spitzenkandidatin der Jungen Liberalen und der Hamburger FDP zur Europawahl.

Als Präsidentin der europäischen liberalen Jugend schlägt mein Herz europäisch. In den letzen fünf Jahren habe ich in 32 europäischen Ländern viele junge Menschen und ihre Geschichten kennengelernt und erlebt, dass wir gemeinsam mehr bewegen und erreichen können. In einer Zeit die von stetiger Veränderung geprägt ist, möchte ich mich einsetzen für eine Europäische Union, die jedem Bürger die Chance bietet Held seines eigenen Lebens zu werden.

Svenja Hahn; FDP; Junge Liberale
Download Pressefoto

Positionen

Ich trete ein, für eine Europäische Union in einem starken Europa, die jeder Generation nach meiner noch mehr Chancen und Perspektiven ermöglicht!

Europa im Aufbruch

Die Geschichte der Europäischen Union ist einmalig! Jetzt ist es an der Zeit sie weiter zu schreiben. Es ist Zeit für einen neuen Europäischen Konvent, neue Verträge und die Reform der Institutionen: Ein vollwertiges Parlament, eine kleinere Kommission, öffentliche Sitzungen des Europäischen Rates sowie eine klare Abgrenzung zwischen nationalen und europäischen Zuständigkeiten mit dem Fernziel eines Europäischen Bundestaates.

Union der Chancen

Europäische Union, das ist ein Versprechen von Freiheit und Aufstieg. Damit es mehr als ein Versprechen ist, müssen wir den Arbeitsmarkt stärken und individuelle Bildungsleistungen besser anerkennen. Dazu gehören eine Stärkung der Mobilität durch vereinfachte Anerkennung von Bildungsabschlüssen, Bildungsfreizügigkeit, ein europäischer Ausbildungsmarkt und eine europäische Arbeitsagentur aber auch der konsequente Ausbau des Binnenmarktes.

Verantwortung übernehmen

Die EU muss ihrer Verantwortung in der Welt gerecht werden. Dazu gehört die Schaffung einer Europäischen Armee, ein EU Sitz im UN Sicherheitsrat und der Einsatz für Freihandel. Die Schaffung eines europäischen Asyl- und Einwanderungssystems nach kanadischem Vorbild mit gesamteuropäischem Verteilungsschlüssel. Ebenso wie entschlossener Einsatz für Umwelt und Klimaschutz durch Ausbau des Emmissionszertifikatehandel und von Forschung und Innovation.

Neuigkeiten

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu meinem Engagement.

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hatte einen nationalen #Klimakonsens angekündigt. Christian Lindner fragt: "Parteiübergreifende Gespräche wurden angekündigt in ihrem Sommerinterview. Was wird daraus? Ein reguläres parlamentarisches Verfahren? Welche Autorität hat die CDU-Bundesvorsitzende eigentlich, wenn deren Ankündigungen belanglos sind? Und welches Interesse haben Sie eigentlich an einem Parteikonsens, der auch Regierungswechsel und Legislaturperioden überdauert? Gerade in der Frage des Klimaschutzes würde es darauf ankommen, Leitlinien zu beschreiben, die länger halten als nur zwei Jahre, bis pätestens nach der nächsten Bundestagswahl, sondern die Planungssicherheit und Berechenbarkeit auch bis ins nächste Jahrzehnt geben. Es ist ein bedauerliches Versäumnis, dass Sie das Angebot der Opposition in dieser Frage in den Wind geschlagen haben."

#Tempolimit: Die Grünen wollen generelles Tempolimit von 130 km/h auf Autobahnen für den Klimaschutz. "Statt eines Tempolimits brauchen wir ein CO2-Limit – einen harten CO2-Deckel für Deutschland. Das wird auch beim Auto den Innovationsmotor anspringen lassen – zum Beispiel, indem Wasserstoff oder klimaneutrale Treibstoffe eine echte Alternative zu Benzin und Diesel werden", so Christian Lindner. Durch Wasserstoff oder so genannte E-Fuels würde kein zusätzliches CO2 ausgestoßen werden. "Für Verbote bin ich – wenn sie helfen. Wir sollten zum Beispiel aus ethischen Gründen das Kükenschreddern verbieten. Beim Tempolimit kommen nur alte kulturkämpferische Ziele neu ummäntelt wieder aus der Kiste. Solche Vorschläge spalten unser Land", so Lindner.

Dürren, Überschwemmungen und Stürme: Laut Welthunger-Index 2019 sind auch die Folgen des Klimawandels zur Gefahr geworden. Über sechs Millionen Kinder verhungern jährlich weltweit und Millionen Menschen haben ihre Heimat verlassen, weil sie sich dort nicht mehr ernähren können. In den vergangenen Jahrzehnten wurde vor allem durch technologischen Fortschritt und eine modernere Landwirtschaft viel erreicht, um mehr Menschen gut zu ernähren. Aber um das Ziel zu erreichen, den Hunger auf der Welt bis Ende des nächsten Jahrzehnts zu beenden, bleibt noch viel zu tun. "Um eine wachsende Weltbevölkerung zu ernähren, muss Landwirtschaft in Staaten der Entwicklungszusammenarbeit weiter modernisiert und intensiviert werden. Neue Biotechnologie dabei auszuschließen, wäre im wahrsten Sinne des Wortes tödlich", sagt auch der entwicklungspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Dr. Christoph Hoffmann. Um klimawandelbedingte Ungerechtigkeiten zu beseitigen und gleichzeitig Umweltveränderungen zu minimieren wollen wir Freie Demokraten eine verantwortungsvolle Erforschung neuer Züchtungstechniken. #Welthungertag

Mein politischer Werdegang

Meine politische Leidenschaft gilt Europa. Meine berufliche Leidenschaft der Kommunikation.

  • 2019

    Nummer 2 der FDP zur Europawahl

    Als Spitzenkandidatin der Jungen Liberalen und der FDP Hamburg wählte mich der Europaparteitag auf Platz 2 der Bundesliste.
  • 2018

    Präsidentin - European Liberal Youth

    LYMEC ist der europäische Dachverband liberaler Jugendorganisationen & die Jugend der liberalen europäischen ALDE Partei.
  • 2018

    Mitglied im Vorstand der ALDE

    Als Präsidenten von LYMEC bin ich qua Amt Mitlgied im Vorstand der ALDE Partei, der europäischen Dachorganisation der FDP.
  • 2018

    European Womens Academy

    Absolventin der Akademie für weibliche Kandidatinnen der ALDE Partei, des europäischen Dachverbands der FDP.
  • 2017

    Mitglied im ALDE Manifesto Committee

    Die Kommisison unter Leitung des ehemaligen estnischen Ministerpräsidenten Taavi Roivas erarbeitete das Wahlprogramm für die ALDE Partei.
  • 2016

    Vizepräsidentin LYMEC - European Liberal Youth

    Als Vizepräsidentin konnte ich mir bereits ein großes Netzwerk in der europäischen Politik aufbauen.
  • 2016

    Manager Public Relations

    Bei der edding International GmbH leite ich die Public Relations mit Unternehmens- & Produktkommunikation, Social Media, Influencer Relation
  • 2016

    Mitglied im Vorstand der FDP HH

    Als Beisitzerin des Landesvorstands der FDP Hamburg bin ich Sprecherin zu den Themen Europa und Internationales.
  • 2015

    Public Relations Officer

    Bei der edding International GmbH begann ich meinen ersten Vollzeitjob nach dem Studium in der Unternehmens- & Produktkommunikation.
  • 2015

    Master of Arts - Medienwissenschaft

    An der Humboldt-Universität zu Berlin schloss ich meinen Master mit dem Schwerpunkt auf Markenführung ab.
  • 2014

    Pressesprecherin - European Liberal Youth

    Als Pressesprecherin begann mein ehrenamtliches Engagement für die europäische Jugend.
  • 2012

    Bachelor of Arts - Geschichts- und Kulturwissenschaften

    Meinen Bachelor studierte ich im hessischen Gießen an der Justus-Liebig-Universität Geschichte und Journalistik.
  • 2010

    Eintritt in die FDP

    Die Europawahl 2009 war die erste bundesweite Wahl in der ich wählen durfte, 2010 entschied ich mich zum Engagement in der FDP.
  • 2009

    Abitur

    Als Kind und Jugendliche wuchs ich in Schleswig-Holstein auf, ging dort zur Schule und schloss auch mein Abitur dort ab.

Engagieren Sie sich!

Unsere Demokratie lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger - von Ihnen! Gerade in Zeiten weltweiter Krisenherde, Demokratieverdruss und Rechtsruck ist es wichtiger denn je, dass sich mehr Menschen aktiv einbringen. Die Freien Demokraten bieten dazu zahlreiche Möglichkeiten - für jedes Zeitbudget.

Jetzt engagieren!

Kontakt

Ich möchte mich für Sie engagieren. Zusammen können wir viel bewegen. Was bewegt Sie? Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

Hopfenmarkt 31
20457 Hamburg
Deutschland

Tel.
+49 40 30 99 88 0
Fax
+49 40 30 99 88 31